top of page

"Warum warst du denn bei denen? Ich denk da läuft das so gut?"

Das wurde ich diese Woche gefragt.

"Die" sind ein bekannter Betrieb auf Instagram und haben gepostet, dass ich da war. "Die" waren aber nicht die einzigen. Mit einem anderen Betrieb haben wir auch über die Betriebsentwicklung philosophiert. Es gäbe von Roboter bis Zweigbetrieb viele Möglichkeiten und es ist sehr cool, alles mal auf den Tisch zu packen, laut drüber nachzudenken und verschiedene Blickwinkel zusammenzubringen (Betriebsleiter, befreundeter Landwirt, Tierärztin, Familie...) Denn wann sind Betriebe gut? Wenn sie sich austauschen! Weil sie große Ziele haben und einfach am Betrieb arbeiten.

 

Im Betrieb arbeiten kann jeder. Am Betrieb arbeiten ist die Kunst... 💪😉

 

Totwühlen bringt langfristig ja keinen Spaß. Also nur nicht betriebsblind werden. Das sind wir ja irgendwie alle ein bisschen, und es bringt einfach viel, sich mal über die Schulter gucken zu lassen - kann ich auch über mich aus Erfahrung sagen 😅😇

Ich habe nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen. Als ich das erste Mal zu einem 40 Liter Betrieb sollte (das war vor ein paar Jahren ja noch "richtig was" 🤯) habe ich vorher auch überlegt, was soll ich denen denn wohl noch erzählen?! 🤦💁🏼‍♀️🤔😣😨

Und dann war ich da, und es war super spannend! Ich habe was gelernt und natürlich auch "was gefunden"... Weil ganz ehrlich, wir arbeiten mit Tieren und Futter und Wetter und das ist einfach ein komplexes Ökosystem, das lebt ⚙️ und das arbeitet ⚙️ Da passiert auch mal was Unvorhergesehenes, ist dir ja auch schon mal passiert 👈 Was man noch nie gesehen hat. Man kann auch einfach nicht alles gesehen haben, wer das glaubt hat schon verloren. Wenn man also ein paar Köpfe mit Kuhverstand nimmt, hat man so viel mehr Erfahrung 🤯💫🤯 Ist doch praktisch, einfach mal zusammenzuschmeißen: ich komm rum und "die" kennen ihren Betrieb. Wir erfinden nie das Rad neu, dennoch kommen neue Ideen zustande 😁🐮 Nach so einem Besuch raucht immer das Gehirn, so viele Eindrücke, so viele Möglichkeiten und es gibt auch einen Rahmen: wir müssen realistisch bleiben. Was gibt das Portemonnaie her und was ist arbeitswirtschaftlich vernünftig?

Bauliche Voraussetzungen und Futterbauliche Voraussetzungen? Was ist das Ziel? Und viel wichtiger, was ist der erste Schritt in die Richtung? Interessant wird dann die Umsetzung, wie findet die Herde unsere Ideen? Passt oder müssen wir anpassen? Es ist unglaublich spannend und so toll wenn die Richtung stimmt🐮 💖🐮

 

Warum ich bei "denen" war? Weil sie ihren Betrieb aktiv entwickeln. Denn wer alles so macht wie immer, kann auch nicht mit neuen Ergebnissen rechnen 🦊😅



165 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page